Schöne Anerkennung

Ein besonderes Erlebnis für junge Talente der Musikschule

ROTHENBURG – Wie schon in den letzten Jahren stellten sich Schülerinnen und Schüler der Städtischen Musikschule sehr erfolgreich den Juroren des 55. Regionalwettbewerbs „Jugend musiziert“.

Felix Wehnert (v.li), Marlon Model, Jule Gundel, Philipp Bauner und Rebekka Rank.

Felix Wehnert (v.li), Marlon Model, Jule Gundel, Philipp Bauner und Rebekka Rank.

Alle 55 Teilnehmer der Region Westmittelfranken mussten diesmal in Nürnberg starten, da der Regionalwettbewerb der Region diesmal nicht, wie gewohnt, an verschiedenen Orten in Westmittelfranken organisiert werden konnte. Die neun jungen Instrumentalistinnen der Rothenburger Musikschule stellten traditionell wieder einmal die größte und erfolgreichste Teilnehmergruppe der insgesamt 55 Teilnehmer. Sehr beachtlich, da die Städtische Musikschule eine der kleinsten Musikschulen der Region Westmittelfranken ist.

In vier Wettbewerbskategorien in unterschiedlichen Altersgruppen präsentierten die Schülerinnen und Schüler der Blockflötenklasse von Ruth Baum, der Flötenklasse von Thomas Meyer, der Gitarrenklasse von Oswin Voit, und der Schlagzeugklasse von Dirk Semmler ihre vorbereiteten Programme.

Clara Overmanns (v.li), Judith Overmanns, Alexander Birk und Noah Balzer. Fotos: privat

Clara Overmanns (v.li), Judith Overmanns, Alexander Birk und Noah Balzer. Fotos: privat

In der Altersgruppe Ib (9 bis 10 Jahre) erspielte sich in der Solowertung Blockflöte Philipp Bauner einen zweiten Preis. Ebenfalls einen zweiten Preis erhielten Judith Overmanns in der Altersgruppe II (11-12 Jahre), und Noah Balzer in der Altersgruppe III (13 bis 14 Jahre) in der Solowertung Gitarre. In der gleichen Kategorie erspielte sich Alexander Birk (11 Jahre alt) einen tollen 1. Preis. Clara Overmanns, gerade einmal 8 Jahre alt, erhielt für ihr Gitarrenspiel einen hervorragenden ersten Preis, darf diesmal aber noch nicht zum Landeswettbewerb fahren, da der Landeswettbewerb erst ab der Altersgruppe II stattfindet.

Dorthin nach Regensburg zum Landeswettbewerb darf Jule Gundel fahren, die in der Solowertung Flöte in der Altersgruppe II einen 1. Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb erhielt. Begleiten dorthin wird sie Rebekka Rank, die sich ebenfalls in der Solowertung Flöte, allerdings in der Altersgruppe V (17 bis 18 Jahre), einen ersten Preis mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb erspielte. Auch Felix Wehnert und Marlon Model müssen ihre ganzen Schlaginstrumente nach Regensburg transportieren, denn auch sie erhielten in der Schlagzeug-Ensemblewertung Altersgruppe IV (15 bis16 Jahre) mit ihrem ersten Preis die Berechtigung am Landeswettbewerb teilzunehmen.

Dass solche Erfolge trotz der Belastungen durch den „normalen“ Schul-alltag möglich sind, zeigt, dass an der Städtischen Musikschule, mit großer Kompetenz und Engagement, weit über den normalen Unterricht hinaus mit den jungen Talenten sehr erfolgreich gearbeitet wird. tm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*