Partyzeit für Klein und Groß

Kinder- und Sportlerfasching des TSV werden nach wie vor gut angenommen

ROTHENBURG – Die närrische Jahreszeit ist auch in Rothenburg wieder eingezogen. Dies haben die Faschingshungrigen am Samstag, beim diesjährigen Fasching des TSV 2000 Rothenburg in der Reichsstadthalle bewiesen.

In ihren kreativen und teils aufwändigen Kostümen machten die jungen Faschingsgäste jeden Spaß des Unterhaltungsprogramms mit.

Der TSV-Nachwuchs startete schon am Nachmittag mit dem traditionellen Faschingsumzug. Auch dieses Jahr zur allgemeinen Freude war der Tauberesel wieder mit dabei und das in zweifacher Ausführung. Die beiden Esel Günter und Düsel, schon alte Bekannte beim Kinderfasching, führten den Umzug hinter der Blaskapelle aus Adelshofen an und waren bei allen die vielbestaunte Sensation.

Der närrische Zug startete wieder am Luitpoldschulhaus und zog über die Galgengasse zum Marktplatz und dann zur Reichsstadthalle. Am Marktplatz wurden die vielen Kinder von TSV-Vereinsvorsitzenden Dieter Kölle und Oliver Rapke im Namen der Stadt Rothenburg begrüßt und mit einem Bonbon-Regen für die schönen Kostüme belohnt.
Hunderte Kinder und Jugendliche tobten dann, begleitet von ihren Eltern und Großeltern, in ausgelassener Stimmung und originellen Kostümen durch die Reichsstadthalle. Nach wie vor standen wieder Cowboys und Indianer, Prinzessinnen und Feen, Clowns und Bienen, Seeräuber, Teufel und Zauberer sowie viele andere verwegene Gestalten bei der Maskerade hoch im Kurs. Voll auf ihre Kosten kamen die Steppkes bei der riesengroßen Polonaise.
Regen aus Bonbons
Zwischendurch ging immer wieder ein Bonbon-Regen nieder, was natürlich super bei Klein und auch Groß ankam. Für beste Stimmung sorgten die drei Sportlerclowns Charly, Wolfi und Jürgen unterstützt von Clown-Dame Eva sowie DJ Niclas, der mit einer professionellen Soundanlage die Rasselbande zum Tanzen animierte und immer wieder auf die Wünsche der Kinder einging.

Der Faschingszug der Kinder schlängelt sich durch die Altstadtgassen. Fotos: Schulze

Ein Höhepunkt am Nachmittag war auch der Auftritt der Tanzsportgarde aus Ippesheim, die bereits zum festen Programmteil des Kinderfaschings in der Reichsstadthalle gehören und Ausschnitte aus ihrem Tanzprogramm der begeisterten Narrenschar zeigten. Für Stärkung sorgten die vielen Helfer mit einem reichhaltigen Angebot von Wurstsemmeln und selbstgebackenem Kuchen. Als süße Versuchung zwischendurch gab es außerdem Zuckerwatte und Popcorn.

Nach 18 Jahren Sportlerfasching bei den Erwachsenen haben die Organisatoren vom TSV 2000 noch einmal die Ärmel so richtig hochgekrempelt, um mit einem veränderten Konzept die Attraktivität der Veranstaltung in der Reichsstadthalle zu steigern. Unter dem Motto „Winter-Nacht in Tracht“ gab es einen Hüttenzauber im altehrwürdigen Gemäuer der Reichsstadthalle mit Bayerns bekanntesten Party-DJ. Die Verantwortlichen vom TSV konnten mit DJ Babaluga eine wirkliche Größe im Party-Geschäft verpflichten.
Mit dem eigens für den DJ hergerichteten Disko-Podium mitten in der Tanzfläche und der aufwändigen Lichtanlage waren somit alle Voraussetzungen für einen stimmungsvollen Abend gegeben.
Tracht und klassische Kostüme
Es ging etwas zaghaft los, aber zu fortgeschrittener Stunde füllten sich dann die Tischreihen mit Party begeis­tertem jungen Disco-Volk. Da zwar die „Tracht“ als Party-Outfit im Vordergrund stand, haben sich doch auch einige im „klassischen“ Faschingskostüm auf die Tanzfläche gewagt.
Musikalisch konnte DJ Babaluga die Party-Gäste gleich von Anfang an begeistern. Mit Titeln aus der Oldie-Zeit, der aktuellen Stimmungs- und Popmusikszene wurde ein regelrechtes Stimmungsfeuerwerk gezündet, so dass es viele Partyhungrige auf die Tanzfläche zum Abtanzen zog.
Der Bar-Bereich mit Rothenburgs längster Theke erlebte dieses Jahr wieder traditionell großen Zulauf. Mit einer extra großen Cocktail-Auswahl und einer reichhaltigen Karte an Speisen war für das leibliche Wohl der Partybegeisterten bestens gesorgt worden.
Bis in die frühen Morgenstunden wurde ausgiebig gefeiert und getanzt. Für den Veranstalter, den TSV 2000 Rothenburg, ein eindeutiges Zeichen, dass diese Veranstaltung auch weiterhin im Veranstaltungskalender der Stadt Bestand haben sollte.
Ein Dank gilt den fleißigen Helfern, die zum Gelingen dieser wunderbaren Veranstaltung am Nachmittag und am Abend sowie beim nachträglichen großen Reinemachen mitgeholfen haben. ms

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*